Zum Hauptinhalt springen

Zwei Könige und ein Eindringling

Der formstarke Andy Murray fordert an den Swiss Indoors Titelverteidiger Roger Federer und Novak Djokovic.

Novak Djokovic (l.) gewann 2009 die Swiss Indoors, Roger Federer (r.) hielt den Pokal 2010 in den Händen. Andy Murray (M.) will ihnen nun einen Strich durch die Rechnung machen.
Novak Djokovic (l.) gewann 2009 die Swiss Indoors, Roger Federer (r.) hielt den Pokal 2010 in den Händen. Andy Murray (M.) will ihnen nun einen Strich durch die Rechnung machen.
Keystone

Der Überraschungscoup ist Andy Murray gelungen. Indem er sich kurzfristig um eine Wildcard bewarb, die er natürlich erhielt, beschert der 24-jährige Brite den Swiss Indoors eine Konstellation wie nie zuvor in der 41-jährigen Turniergeschichte. Erstmals sind ab morgen die drei besten Hallenspieler – zu denen Rafael Nadal nicht gehört – in Basel gemeinsam am Start. Roger Federer ist hinter dem Weltranglistenersten Novak Djokovic und Murray, dem Mann des Herbsts, nur die Nummer 3 – und angesichts der Formkurven auch nur der dritte Favorit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.