Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka gelingt Premiere auf blauem Sand

Stanislas Wawrinka überstand in Madrid die 1. Runde ohne grössere Probleme. Der Waadtländer setzte sich gegen den Belgier Olivier Rochus 6:4, 7:6 durch.

Gute Form von Estoril konserviert: Stanislas Wawrinka.
Gute Form von Estoril konserviert: Stanislas Wawrinka.

Wawrinka, der derzeit als Nummer 21 in der Weltrangliste geführt wird, kassierte gleich zu Beginn des Matches ein Break. Doch in der Folge nahm er dem Belgier, der zum siebten Mal in Folge in der 1. Runde scheiterte, zweimal den Service ab.

Über die gesamte Partie vermittelte Wawrinka den Eindruck, als könnte er im Bedarfsfall das Tempo noch erhöhen. Was er dann im Tiebreak des zweiten Satzes auch tat. Fünf der sieben Punkte gelangen ihm mittels Gewinnschlägen.

In der nächsten Runde trifft der Schweizer auf dem blauen Sand von Madrid entweder auf den Österreicher Jürgen Melzer (ATP 33) oder den als Nummer 13 gesetzten Spanier Feliciano Lopez. Gegen beide gewann er jeweils das letzte Duell auf Sand. Melzer schlug er 2010 in Rom. Der letzte Match gegen Lopez liegt nur drei Wochen zurück: In Monte Carlo gewann Wawrinka in der 1. Runde sicher 6:1, 6:4 und scheiterte danach erst im Viertelfinal an Seriensieger Rafael Nadal.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch