Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka besiegt den Lucky Loser

Stanislas Wawrinka gewinnt erstmals in seiner Karriere in der Wimbledon-Vorbereitung eine Partie auf Rasen.

Stanislans Wawrinka. (Archivfoto)
Stanislans Wawrinka. (Archivfoto)
Keystone

Stanislas Wawrinka startete in Holland wunschgemäss in die Rasensaison. Der als Nummer 2 gesetzte Waadtländer besiegte in 's-Hertogenbosch den belgischen Lucky Loser Steve Darcis 7:6, 6:4.

Der Erfolg gegen Darcis, der wegen des medizinisch bedingten Forfaits des Holländers Igor Sijsling und trotz einer Niederlage gegen Stéphane Bohli nachgerückt war, kommt einer Premiere gleich. Wawrinka hat seit seinem Debüt auf der ATP-Tour vor elf Jahren in den zwei Wochen vor Wimbledon keine einzige Rasen-Partie gewonnen – mehrheitlich verzichtete er auf Einsätze, viermal scheiterte der Romand in der 1. Runde.

90 solide Minuten und 10 Asse genügten dem Favoriten zum dritten Sieg im dritten Vergleich mit Darcis. In der nächsten Runde trifft er auf den Italiener Paolo Lorenzi (ATP 71), den er im letzten Februar in Buenos Aires 6:3, 6:3 bezwungen hat.

Bereits ausgeschieden ist Titelhalter David Ferrer. Der 31-jährige scheiterte mit 6:7, 3:6 am früheren Wimbledon-Halbfinalisten Xavier Malisse aus Belgien.

si/kle

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch