Zum Hauptinhalt springen

Federers Comeback geplatzt

In Miami wollte der Schweizer auf die ATP-Tour zurückkehren. Für das Duell mit Del Potro musste er nun Forfait geben.

Enttäuschung für Federer: Er muss sein Comeback wegen einer Grippe verschieben.
Enttäuschung für Federer: Er muss sein Comeback wegen einer Grippe verschieben.
Keystone

Er werde nichts riskieren, hatte Roger Federer am Tag vor seinem geplanten Comeback in Miami gesagt. «Wenn ich etwas fühle im Knie, werde ich nicht spielen. So einfach ist das». Nun ist ihm aber nicht sein linkes Knie, sondern der Magen dazwischengekommen. Der Schweizer musste für sein Zweitrundenspiel gegen Juan Martin Del Potro wegen einer Magen-Darmgrippe kurzfristig passen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.