Zum Hauptinhalt springen

Tennis-Juwel Ivanovic brilliert wieder

Bislang prägten Tränen und Niederlagen die Saison von Ana Ivanovic. In Cincinnati scheint die Ex-Nummer 1 aber an alte Zeiten anzuknüpfen.

French Open 2011: Ivanovic scheitert in ihrem Startspiel an der Schwedin Johanna Larsson.
French Open 2011: Ivanovic scheitert in ihrem Startspiel an der Schwedin Johanna Larsson.
Keystone
August 2010: Ana Ivanovic schlägt in Cincinnati gegen Viktoria Azarenka endlich wieder einmal zu.
August 2010: Ana Ivanovic schlägt in Cincinnati gegen Viktoria Azarenka endlich wieder einmal zu.
Keystone
Erste Schritte auf der Profitour beim Zurich Open 2004.
Erste Schritte auf der Profitour beim Zurich Open 2004.
Keystone
1 / 11

Wenn eine 22-jährige Grand-Slam-Siegerin eine Erstrundenpartie gewinnt, ist dies gewöhnlich höchstens eine Randnotiz wert. Im Fall von Ana Ivanovic steckt aber mehr hinter der Nachricht. Nicht nur wegen Ivanovic' attraktivem Äusseren, das ihr einen Vertrag über 100 Millionen Dollar mit adidas einbrachte. Ivanovic, einst die Nummer 1 und heute nur noch die Nummer 62 der Welt, hat nämlich eine ungemein schwere Zeit hinter sich. Seit April kam sie nur einmal über die zweite Runde hinaus, in Wimbledon verlor sie ihr erstes Spiel, am French Open, das sie 2008 noch gewonnen hatte, das zweite.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.