Zum Hauptinhalt springen

Scherrers Turnier in Peking ist zu Ende

Am Tag nach seinem ersten Sieg auf der ATP-Tour ist Jean-Claude Scherrer beim mit 524 000 Dollar dotierten Hartplatz-Turnier in Peking in den Achtelfinals ausgeschieden.

Der 30-jährige Schweizer unterlag Rainer Schüttler (De/ATP 35) in 75 Minuten 1:6, 4:6.

Qualifikant Scherrer fand gegen den in der Weltrangliste um fast 1100 Positionen besser klassierten Deutschen vorerst nicht richtig ins Spiel. Der Doppelspezialist lag auf dem Olympia-Gelände nach nur zehn Minuten 0:3 zurück, eine gute Viertelstunde später war der erste Satz bereits verloren.

Besser lief es Scherrer im zweiten Durchgang, als er gegen den Wimbledon-Halbfinalisten Breakbälle zur 2:0-Führung besass, aber beide Chancen ungenutzt liess. Dem in Peking als Nummer 7 gesetzten Schüttler gelang das entscheidende Break beim Stand von 3:3.

Ferrer schon out

In Chinas Hauptstadt ebenfalls ausgeschieden ist der topgesetzte Spanier David Ferrer. Der Weltranglisten-Fünfte, der am Wochenende noch (erfolgreich) im Davis-Cup-Halbfinal in Madrid auf Sand im Einsatz stand, unterlag dem Israeli Dudi Sela (ATP 92) 3:6, 3:6.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch