Zum Hauptinhalt springen

Safin denkt an Rücktritt

Nach der Erstrunden-Niederlage in Paris gegen den Qualifier Juan Monaco sagte der ehemalige Weltranglisten-Erste, er werde sich ernsthafte Rücktritts-Gedanken machen.

«Ich brauche zunächst ein wenig Ruhe, eine kleine Pause vom Tennis. Danach werde ich mir überlegen, ob ich weitermache», äusserte sich der 28-jährige Marat Safin. «Die letzten zwei Jahre waren für mich sehr schwierig.» Seinen letzten von insgesamt 15 Turniersiegen feierte der Russe 2005 mit dem Gewinn des Australian Opens. Nach dem US Open 2000 war es der zweite Grand-Slam-Sieg von Safin, der zudem 2006 mit Russland den Davis-Cup gewann. In dieser Saison erreichte der Moskauer in Wimbledon die Halbfinals, wo er an Roger Federer scheiterte. In der Weltrangliste wird Safin derzeit auf Platz 31 geführt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch