Zum Hauptinhalt springen

Patty Schnyder vertagt den Rücktritt

Die bald 32-jährige Baselbieterin beendet das Jahr als erneut beste Schweizerin und spielt vorerst weiter. Am erfolgreichsten war auf der WTA-Tour aus nationaler Sicht 2010 aber ein Mann – Heinz Günthardt.

Patty Schnyder: Dank einer starken zweiten Hälfte wurde die Saison doch noch ein Erfolg.
Patty Schnyder: Dank einer starken zweiten Hälfte wurde die Saison doch noch ein Erfolg.
Keystone

Die letzte Turnierwoche der WTA-Tour vor dem Saisonfinale veränderte die Schweizer Hierarchie noch einmal. Als Folge ihrer Startniederlage fiel Timea Bacsinszky in der Weltrangliste gestern von Rang 41 auf 50 zurück – was es Patty Schnyder (WTA 44) erlaubt, ein weiteres Jahr als beste Schweizerin abzuschliessen. Die zwei besten Spielerinnen des Landes werden das Jahr damit auf ähnlichen Rängen beenden, wie sie es begonnen hatten (Schnyder als 43., Bacsinszky zehn Ränger hinter ihr).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.