Zum Hauptinhalt springen

Murray fordert Federer an den Swiss Indoors

Turnierdirektor Roger Brennwald hat ein knappes halbes Jahr vor der 43. Austragung vier Spieler unter Vertrag. Nicht in der St. Jakobshalle spielen wird aber wohl Novak Djokovic.

Direktor Roger Brennwald freut sich auf die 43. Ausgabe seines Erfolgsprodukts.
Direktor Roger Brennwald freut sich auf die 43. Ausgabe seines Erfolgsprodukts.
Keystone

Die Swiss Indoors sind in den letzten Jahren zu Roger-Federer-Festspielen geworden. Den Schweizern bietet sich so die Gelegenheit, den Baselbieter Tennis-Maestro in seiner Heimat live bei der Ausübung seiner Kunst zu bewundern. Gefordert wird Federer dabei nicht wie in den letzten drei Jahren von der aktuellen Weltnummer eins, Novak Djokovic. «Wie Djokovics Pläne für dieses Jahr aussehen, wissen wir nicht. Also rechnen wir nicht mit ihm», sagt Turnierdirektor Roger Brennwald.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.