Zum Hauptinhalt springen

Jetzt hat Djokovic Federers Bestmarke vor Augen

Der Serbe wird gegen Kevin Anderson seiner Favoritenrolle gerecht und spielt an den ATP-Finals gegen Federers Bezwinger um den Turniersieg.

Hat den Turniersieg vor Augen: Novak Djokovic.
Hat den Turniersieg vor Augen: Novak Djokovic.
Tim Ireland, Keystone

Novak Djokovic steht im Endspiel der ATP-Finals in London. Der Serbe deklassierte im zweiten Halbfinal den Südafrikaner Kevin Anderson mit 6:2, 6:2. Djokovic hat im gesamten Turnier noch kein Aufschlagspiel abgegeben und erst zwei Breakbälle (beim 6:4, 6:1 gegen Zverev in der Vorrunde) abwehren müssen. Im Final trifft er auf Federer-Bezwinger Alexander Zverev.

Anderson, der grösste Spieler (2,03 m) und erste Afrikaner in einem Masters-Halbfinal, geriet in beiden Sätzen früh mit einem Break in Rückstand und konnte Djokovic nicht richtig fordern. Mit dem sechsten Titel würde die Weltnummer 1 zu Masters-Rekordsieger Federer aufschliessen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch