Zum Hauptinhalt springen

Ivanovic vor dem Aus

Vera Swonarewa und die Williams-Schwestern gewannen ihre Spiele bei der Weltmeisterschaft der Frauen in Doha gewonnen.

Die als letzte der acht besten Spielerinnen des Jahres ins Saisonfinale gerutschte Swonarewa setzte sich in der Weissen Gruppe in 2:26 Stunden mit 6:3,6:7 (5:7), 6:4 gegen Ana Ivanovic (Ser) durch und hat die Halbfinal-Qualifikation vor Augen. Die Serbin hingegen hat ihre Chancen einen Tag vor ihrem 21. Geburtstag wohl verspielt.

In der Braunen Gruppe kam Venus Williams zu einem 6:4,4:6,6:3-Erfolg gegen Olympiasiegerin Jelena Dementjewa (Russ). Ihre jüngere Schwester Serena bekundete in ihrem Auftaktspiel gegen die Olympia-Zweite Dinara Safina (Russ) beim 6:4, 6:1 weniger Probleme. Während Venus Williams nach dem zweiten Sieg im zweiten Match den Halbfinalvorstoss vor Augen hat, verlor die am Dienstag spielfreie Dementjewa ihre Auftaktpartie.

Am Donnerstag kommt es nun zum Sister Act zwischen Venus und Serena. Bei einem Sieg von Venus wäre die Wimbledonsiegerin als Gruppenerste in den Halbfinals, bei einem Erfolg von Serena könnten möglicherweise sogar beide Schwestern weiterkommen, wenn im Anschluss Safina gegen Dementjewa gewinnt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch