In Dubai kommt es zum Traumfinal Federer gegen Djokovic

Der Schweizer besiegte im Halbfinal den Franzosen Richard Gasquet in 74 Minuten. Dabei hatte er deutlich weniger Mühe als sein Finalgegner Djokovic.

hero image

Roger Federer (ATP 2) steht in seiner zweiten Wahlheimat Dubai zum sechsten Mal im Final. Der 29-jährige Basler besiegte im Halbfinal Richard Gasquet (Fr/ATP 28) in 74 Minuten 6:2, 7:5.

Damit kommt es in den Emiraten am Samstag zum Traumfinal Roger Federer - Novak Djokovic (ATP 3). Federer holte in Dubai viermal den Titel (2003-2005, 2007); Djokovic gewann in Abwesenheit des Schweizers die Austragungen von 2009 und 2010. Federers Saisonbilanz steht bei 14:1 Siegen, die einzige Niederlage fügte ihm Djokovic in den Halbfinals des Australian Open zu (6:7, 5:7, 4:6) zu. Der sechs Jahre jüngere Serbe hat diese Saison überhaupt noch nie verloren (11:0 Siege).

Djokovics «katastrophales» Spiel

Auf dem Weg in den Final bekundete Federer weniger Probleme als Djokovic. Der Serbe gab im Halbfinal gegen Tomas Berdych zum zweiten Mal im Turnier einen Satz ab (6:7, 6:2, 4:2 w.o.-Sieg) und spielte gemäss Selbsteinschätzung «katastrophal».

Roger Federer hingegen beendete auch sein viertes Turnierspiel in zwei Sätzen. Federer gab in den acht Sätzen nur 27 Games ab - noch eines weniger als bei seinem zuvor souveränsten Finaleinzug in Dubai vor acht Jahren. Gegen Richard Gasquet hatte Federer aber erstmals im Turnier eine gefährliche Situation zu überstehen. Der 24-jährige Franzose ging im zweiten Satz mit einem Break 5:3 in Führung. Federer gewann danach die vier letzten Games der Partie, auch weil Gasquets Fehlerquote im Finish wieder in die Höhe schnellte.

miw/si

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt