Zum Hauptinhalt springen

«Ich brachte die Nervosität nicht weg»

Was war da los? Roger Federer über seine Anlaufschwierigkeiten in der zweiten Wimbledon-Runde.

Erst mal ein frisches T-Shirt: Nach einem verpatzten Start brachte Roger Federer das Spiel gegen Dusan Lajovic doch noch unter Kontrolle.
Erst mal ein frisches T-Shirt: Nach einem verpatzten Start brachte Roger Federer das Spiel gegen Dusan Lajovic doch noch unter Kontrolle.
Shaun Botterill/Getty Images

Am Schluss war das Resultat doch standesgemäss: 7:6, 6:3, 6:2 siegte Roger Federer gegen Dusan Lajovic und die Matchuhr zeigte lediglich eine gespielte Zeit von 1 Stunde und 30 Minuten ein. Erstaunlich, hatte doch Federer den Start verpatzt. Der Baselbieter gab sofort sein Aufschlagsspiel ab und hatte auch nach dem Rebreak Mühe, ehe er sich im Tiebreak doch noch sicher durchsetzte.

«Ich brachte die Nervosität nicht weg», gab Federer nach Spielende beim TV-Interview mit der BBC zu, «erst nachher konnte ich dann befreit aufspielen.» Über 1300 Partien als Profi hat Federer bestritten, der Centre Court beim wichtigsten Turnier der Welt ist so etwas wie sein zweites Wohnzimmer. Dennoch verlief am Donnerstag Abend die Annäherung schwierig. «Ich müsste mich eigentlich wohl fühlen, aber mit den Nerven ist es so eine Sache.»

Ende gut, alles gut: Federer steht ohne Satz- und Energieverlust in Runde 3, wo er wie am Australian Open und zuletzt auf dem Weg zum Turniersieg in Halle auf den deutschen Offensivspezialisten Mischa Zverev trifft. Zuerst geniesst er aber mit seiner gesamten grossen Entourage einen Ruhetag. Und freut sich darauf: «Es ist einer der Tage im Jahr, wo ich auch viel auf der Couch oder im Bett liegen kann und alle verstehen, wenn ich vielleicht etwas weniger mit den Kindern spiele als sonst. Es wird aber ein weiterer toller Tag im Federer-Haus.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch