Zum Hauptinhalt springen

Gnadenlos gut

Li Na erreicht bei den Australian Open wie 2011 den Final. Die 30-Jährige bezwang die Russin Maria Scharapowa überraschend deutlich und trifft im Endspiel auf Viktoria Asarenka.

Klares Verdikt: Na Li lässt Maria Scharapowa mit 6:2, 6:2 keine Chance.
Klares Verdikt: Na Li lässt Maria Scharapowa mit 6:2, 6:2 keine Chance.

Viktoria Asarenka setzte sich mit 6:1, 6:4 gegen Sloane Stephens (USA/29) durch, die Viertelfinalbezwingerin von Serena Williams. Asarenka nützte nach 1:41 Stunden ihren sechsten Matchball. Bei 6:1, 5:3 und eigenem Aufschlag hatte sie fünf vergeben.

Li Na qualifizierte sich zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahren für den Final und verhinderte so die Wiederholung des Vorjahresfinals zwischen Asarenka und Maria Scharapowa. Li Na deklassierte die zuvor im Turnier so souveräne Maria Scharapowa mit 6:2, 6:2. Die als Nummer 6 gesetzte Chinesin verwertete nach 99 Minuten ihren zweiten Matchball. Li: «Ich fühle immer etwas Besonderes um mich herum, wenn ich hier in Australien bin.»

Den Final von 2011 hatte Li Na gegen die inzwischen zurückgetretene Belgierin Kim Clijsters in drei Sätzen verloren.

Nach den Halbfinals steht fest, dass Viktoria Asarenka die Nummer 1 der Welt bleiben wird.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch