Zum Hauptinhalt springen

Federer schon hart geprüft

Mühevoller Saisonstart in Brisbane, wo er am Sonntag den 1000. Sieg holen könnte.

Ungewohnt schweisstreibend war Roger Federers Start. Foto: Jason Reed (Reuters)
Ungewohnt schweisstreibend war Roger Federers Start. Foto: Jason Reed (Reuters)

Noch nie verlor Roger Federer sein erstes Spiel der Saison, erst einmal hatte er einen Satz abgegeben (2003 in Doha). An der australischen Ostküste geriet er nun aber gegen den 25-jährigen Australier John Millman sogar an den Rand ­einer Niederlage. Sein ­erklärtes Ziel, das ­Turnier von Brisbane erstmals zu gewinnen – womit er am Sonntag als dritter Spieler nach Jimmy Connors und Ivan Lendl 1000 Siege aufweisen würde – rückte bereits weit in die Ferne, als er 4:6, 1:3 zurückfiel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.