Federer in 47 Minuten weiter

Roger Federer nimmt die erste von drei Hürden auf dem Weg zur Führung im ATP-Ranking souverän. Der 36-Jährige gewinnt gegen den Belgier Ruben Bemelmans.

Lässt seinem Kontrahenten keine Chance: Roger Federer.

Lässt seinem Kontrahenten keine Chance: Roger Federer. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei seinem ersten Auftritt in der niederländischen Hafenstadt seit 2013 benötigte Federer keine Anlaufzeit. Der zweifache Turniersieger (2005 und 2012) führte nach zehn Minuten schon mit 4:0 und sicherte sich kurz darauf den ersten Satz mit 6:1 und 27:10 Punkten. Im gleichen Stil ging es in der Folge weiter. In den 47 Minuten, die der Match dauerte, schaffte Federer 27 Winner (7 unerzwungene Fehler). «Ich bin immer konzentriert geblieben», freute sich Federer über seine Leistung. «Ich bin sehr, sehr zufrieden.»

Der über die Qualifikation ins Hauptfeld gestossene Bemelmans (ATP 116) wurde vom spielerisch glänzend aufgelegten Weltranglisten-Zweiten regelrecht überrollt. Der 30-Jährige aus Genk musste mehrheitlich mitansehen, wie der beeindruckend agile und aggressive Federer die Winner fast aus allen Lagen schlug. Die Zuschauer in der Ahoy Rotterdam bekamen vom 20-fachen Grand-Slam-Turniersieger eine kurze, aber umso eindrücklichere Bewerbung für den Platz an der Spitze der Weltrangliste zu sehen.

Im Achtelfinal trifft Federer am Donnerstag auf den Deutschen Philipp Kohlschreiber (ATP 36), gegen welchen er alle 12 Duelle gewonnen hat, das letzte beim US Open 2017. Gewinnt der Schweizer auch seinen neunten offiziellen Match in diesem Jahr, spielt er im Viertelfinal gegen einen Einheimischen um die Rückkehr an die Spitze der Weltrangliste - entweder gegen Robin Haase (ATP 42) oder Wawrinka-Bezwinger Tallon Griekspoor (ATP 259).
(sda)

Erstellt: 14.02.2018, 20:37 Uhr

Artikel zum Thema

«Ich will die Nummer 1 auf die harte Tour»

Roger Federer erklärt in Rotterdam, wie viel es ihm bedeuten würde, nochmals an die Spitze der Weltrangliste zu klettern. Mehr...

Federer greift die Nummer 1 an

Good News für alle Federer-Fans: Keine zwei Wochen nach seinem Triumph in Melbourne gibt der Maestro bekannt, dass er in Rotterdam antritt. Mehr...

Das Märchen auf dem Platz der Tränen

Video Mit dem 20. Grand-Slam-Titel sorgt Roger Federer am Australian Open für emotionelle Momente. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Vor Erkältungen schützen

Jedes Jahr in der kalten Jahreszeit steigt die Gefahr, an einem grippalen Infekt oder Erkältung zu erkranken. Ob und wie stark ein Infekt ausbricht, hängt massgeblich von der Fitness unseres Immunsystems ab.

Blogs

Von Kopf bis Fuss Vaginale Verirrungen

Beruf + Berufung «Die Luft ist sehr dünn, wenn du oben bist»

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Die Welt in Bildern

Eiskalter Senkrechtstart: Der Extrembergsteiger und Mammut Athlet Dani Arnold eröffnet im Februar 2018 eine neue Eiskletter-Route in den weltbekannten kanadischen Helmcken Falls in British Columbia.
(Bild: Thomas Senf) Mehr...