Zum Hauptinhalt springen

Erst mühevoll, dann souverän

Andy Murray steht am US Open in New York ebenfalls in den Viertelfinals. Der Brite besteht den Test gegen den Aufschlagriesen Milos Raonic souverän.

Noch eine Hürde bis zum grossen Duell: Andy Murray und Roger Federer müssen noch ein Spiel gewinnen, dann kommt es zur Neuauflage des Olympiafinals.
Noch eine Hürde bis zum grossen Duell: Andy Murray und Roger Federer müssen noch ein Spiel gewinnen, dann kommt es zur Neuauflage des Olympiafinals.
Keystone

In der Night-Session bezwang Murray den 21-jährigen Kanadier in exakt zwei Stunden 6:4, 6:4, 6:2 und trifft nun auf den Kroaten Marin Cilic, der den Lauf des ungesetzten Martin Klizan (Slk) stoppte und ebenfalls klar in drei Sätzen siegte.

89 Asse hatte Raonic in den ersten drei Partien geschlagen, gegen den mit Fortdauer der Partie aber immer besser retournierenden Murray zeigte der Paradeschlag des Kanadiers aber deutlich weniger Wirkung. Nur zu Beginn bekundete die Weltnummer 4 Mühe mit dem Service Raonics, spätestens mit dem ersten Break zum 5:4 im ersten Satz lenkte Murray das Spiel aber in die von ihm gewünschten Bahnen.

Bei den Frauen schied die Weltranglisten-Zweite Agnieszka Radwanska in den Achtelfinals aus. Die Polin verlor überraschend gegen Roberta Vinci aus Italien 1:6, 4:6.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch