Zum Hauptinhalt springen

Eine 16-Jährige verblüfft die Tenniswelt

Die 16-jährige Donna Vekic steht in Taschkent erstmals im Final eines WTA-Turniers. Experten wie die frühere Weltranglistenerste Chris Evert sehen in der Kroatin die Spielerin der Zukunft.

Der Schweizer Sportinformation war Donna Vekics Finaleinzug am mit 220'000 Dollar dotierten Hartplatzturnier in der usbekischen Hauptstadt Taschkent heute Morgen nur eine kurze Notiz wert. Mehr als das Resultat – ein 6:1, 3:6, 6:1 gegen die Tschechin Eva Birnerova – war nicht zu erfahren. Dabei ist Vekic, die am 28. Juni ihren 16. Geburtstag feierte, die mit Abstand interessanteste Nachwuchsspielerin auf der WTA-Tour, die jüngste Finalistin seit sechs Jahren und ab kommender Woche die mit Abstand Jüngste in den Top 100 der Weltrangliste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.