Zum Hauptinhalt springen

Die grössten Abnutzungsschlachten im Tennis

Ein Spiel für die Geschichte: US-Amerikaner John Isner (l.) und der Franzose Nicolas Mahut lieferten sich bei Wimbledon 2010 ein Duell über 11:05 Stunden. Isner gewann den 5. Satz mit 70:68. (24.6.2010)
5:53 Stunden – Der längste Final aller Zeiten: Novak Djokovic mit der Trophäe nach seinem Sieg gegen Rafael Nadal. (30.1.2012)
Episches Match bei Borgs 5. Wimbledon-Titel: Der Schwede Björn Borg feierte 1980 nach 3:53 Stunden den Sieg gegen John McEnroe. (5.7.1980)
1 / 10