Zum Hauptinhalt springen

Cici Bellis – klingender Name, jüngste Hoffnung

15-jährig, gross im Auftritt und mit «gewaltigem Grundlinienschlag» bestückt. Wer ist das Tennis-Mädchen, das jüngst auf 60'420 Dollar Preisgeld verzichtete?

Cici Bellis zeigt im Zweitrundenspiel gegen Zarina Diyas Emotionen. Zwei Partien reichten, um sie zur Hoffnungsträgerin des US-Tennis werden zu lassen.
Cici Bellis zeigt im Zweitrundenspiel gegen Zarina Diyas Emotionen. Zwei Partien reichten, um sie zur Hoffnungsträgerin des US-Tennis werden zu lassen.
Keystone
Die 15-jährige Kalifornierin stammt aus einer wohlhabenden Familie, ist noch Amateur und nicht preisgeldberechtigt. Sie zeigt aber ein technisch schon ziemlich reifes Flugballspiel.
Die 15-jährige Kalifornierin stammt aus einer wohlhabenden Familie, ist noch Amateur und nicht preisgeldberechtigt. Sie zeigt aber ein technisch schon ziemlich reifes Flugballspiel.
Keystone
Ihr Vater Gordon ist ein Investmentbanker. «Er ist so stolz auf mich, auf alles, was ich mache», erzählte Bellis.
Ihr Vater Gordon ist ein Investmentbanker. «Er ist so stolz auf mich, auf alles, was ich mache», erzählte Bellis.
Keystone
1 / 11

Eben hatte man sich daran gewöhnt, dass die Zeit der Wunderkinder im Tennis vorbei ist; der zahnspangentragenden, 14- oder 15-jährigen Teeniestars, die frech und unbekümmert die Weltrangliste hochstürmen. Frühreife Champions wie Andrea Jäger, Tracy Austin, Gabriela Sabatini, Monica Seles, Jennifer Capriati oder Martina Hingis schienen einer vergangenen Epoche anzugehören in einer immer physischer werdenden Sportart. Belinda Bencic ist mit 17 Jahren momentan die mit Abstand Bestklassierte ihres Alters und einzige Top-100-Spielerin mit Jahrgang 1997. In ihrem Alter war Hingis längst Grand-Slam-Siegerin und Nummer 1.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.