Zum Hauptinhalt springen

Böse Zahlen und ein Zwicken im Rücken

«Roger hat nicht so gekämpft wie normal»: In Indian Wells wunderte sich Rafael Nadal über Roger Federers schwachen Auftritt. (14. März 2013)
Überraschung: Im ersten Duell mit einem Top-3-Spieler nach seiner über siebenmonatigen Verletzungspause setzte sich Nadal in zwei Sätzen gegen Federer durch.
Final verpasst: Am Australian Open in Melbourne beisst sich Federer an Andy Murray die Zähne aus. 4:6, 7:6, 3:6, 7:6, 2:6 heisst es aus Sicht der Verlierers.
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.