Zum Hauptinhalt springen

Bencic verzückt die New Yorker

Die 17-Jährige schlug Angelique Kerber (WTA 7) 6:1, 7:5 und fordert nun im Achtelfinal Jelena Jankovic (10).

«Es hat Spass gemacht, in dieser Atmosphäre zu spielen»: Belinda Bencic nach ihrem bislang grössten Sieg. Foto: David Lobel (EQ Images)
«Es hat Spass gemacht, in dieser Atmosphäre zu spielen»: Belinda Bencic nach ihrem bislang grössten Sieg. Foto: David Lobel (EQ Images)

Das Märchen der 15-jährigen Amerikanerin Catherine Bellis am US Open ist vorbei, jenes der Belinda Bencic geht weiter. Und die New Yorker Fans waren gerne bereit, sich auf die Seite der jungen Schweizerin zu schlagen. Als Bencic an diesem sonnigen Freitag gegen die klar favorisierte Angelique Kerber (WTA 7) nach dem 2:5 im zweiten Durchgang Game um Game aufholte und bei 3:5 und 4:5 mit couragiertem Spiel fünf Satzbälle abwehrte, wurde es immer lauter auf Showcourt 17. Als sie schliesslich ihr grosses Comeback komplettiert und die Partie 6:1, 7:5 gewonnen hatte, hatten sich fast alle von den Sitzen erhoben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.