Zum Hauptinhalt springen

Bastls Fünfsätzer in Monte Carlo gegen seinen Ex-Vermieter

Der Schweizer Tennisprofi wurde in Monaco vom Vermieter vor die Tür gesetzt. Die beiden belasten sich gegenseitig schwer, die Justiz ist involviert.

Duell auf juristischem Parkett: George Bastl steht im Clinch mit seinem ehemaligen Vermieter.
Duell auf juristischem Parkett: George Bastl steht im Clinch mit seinem ehemaligen Vermieter.
Keystone

Der Mann heisst Michael Soheily, ist Schweizer iranischer Abstammung und wohnt in Monte Carlo. Im gleichen Gebäude besitzt er ein zweites Appartement, das er vermietet. Und zwar, bis vor kurzem, an George Bastl, den Tennisprofi aus Villars, der lange für das Davis-Cup-Team spielte und 2002 zum letzten Bezwinger von Pete Sampras in Wimbledon wurde. Inzwischen ist Bastl mit 35 Jahren einer der ältesten und als Nummer 722 einer der erfolglosesten Spieler auf der Tour und wirkt mit einem bauschigen Willhelm-Tell-Bart eher exotisch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.