Australien bekommt Zverev nicht so gut

Der Deutsche verliert am ATP-Cup sein Auftaktspiel wegen einer Serie von Doppelfehlern. Zverev tickt aus – wie schon vor einem Jahr.

Sieben Hiebe für das Wohlgefühl: Alexander Zverev am ATP-Cup in Australien.

Das neue Format hat Schwächen. Der ATP-Cup ist neu im Tennis-Kalender, für viele Profis, darunter acht der Top-Ten-Spieler, ist das Nationenturnier in Brisbane, Perth und Sydney derzeit eine erste Akklimatisierung für die nahenden Australian Open. Aber am Turnier gibt es noch viel auszusetzen: Der ATP-Cup sei zu ähnlich mit dem Davis-Cup, die beiden Wettbewerbe folgten zu nah aufeinander, der Modus mit 24 Gruppenspielen sei zu kompliziert, das Feld mit 24 Teams zu gross.

Der Deutsche Alexander Zverev ist Leader seiner Equipe, so etwas wie der Captain, und in seinem Auftaktspiel gegen den Australier Alex de Minaur musste er im zweiten Satz eine empfindliche Niederlage im Tie-Break hinnehmen. Entsprechend musste da Frust raus, trotz grosser Hitze: Noch auf der Bank zertrümmerte Zverev mit sieben heftigen Hieben seinen Schläger am Boden.

Links von ihm verzog der deutsche Trainer Michael Kohlmann das Gesicht und wich so gut es ging aus dem Bild. Rechts von ihm sah Boris Becker, für die Deutschen so etwas wie ein Mentaltrainer, gequält zu. «Das war halt das, wonach ich mich gefühlt habe», erklärte Zverev später.

Neu ist das Gefühl für den 22-Jährigen nicht. Bereits vor einem Jahr, bei seinem Aus im Australian Open im Achtelfinal gegen Milos Raonic, musste sein Schläger dran glauben. Damals brauchte er exakt acht Hiebe, bis das Spielgerät hinüber war. Ob der Schläger im nächsten Gruppenspiel am ATP-Cup der Deutschen gegen die starken Kanadier ganz bleibt, wird sich zeigen.


Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier:

mrm

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt