Zum Hauptinhalt springen

Streller schiesst Basel an die Tabellenspitze

Der FC Basel kommt in der 24. Runde der Super League gegen Thun zu einem 1:0-Heimsieg und übernimmt damit von den Grasshoppers die Leaderposition. GC trennt sich von Luzern mit einem torlosen Remis.

Lange Zeit sah es im St. Jakob-Park nach einem torlosen Remis aus, ehe Streller in der 81. Minute den Baslern doch noch den Sieg sicherte. Der Goalgetter verwertete eine Vorlage von Diaz in den Strafraum mit einer akrobatischen Direktabnahme. Nach 55 Minuten scheiterte Alex Frei mit einem für einmal eher schwach getretenen Foulpenalty an Thuns Torhüter Guillaume Faivre.

In der ersten Halbzeit hatten die Grasshoppers die wesentlich höheren Spielanteile. Die besten zwei Torchancen erarbeiteten sich jedoch die Luzerner, und zwar beide Male durch Dimitar Rangelov, der sich einmal mehr mit dem Verwerten von guten Möglichkeiten schwer tat. Auf die ganze Partie gesehen war das Unentschieden gerecht. Nach 69 Minuten sah Rangelov die gelb-rote Karte. Nach 77 Minuten traf Anatol Gamukol für die Grasshoppers mit einer spektakulären Direktabnahme nur die Oberkante der Latte.

YB und Sion teilten sich im Stade de Suisse die Punkte. Nach 55 Minuten vergab Alexander Farnerud für die Young Boys die einmalige Chance zum Führungstor. Farnerud scheiterte mit einem Foulpenalty am Sittener Torhüter Andris Vanins. Arnaud Bühler hatte im Strafraum Stürmer Christian Schneuwly zu Fall gebracht.

Super League. 24. Runde: Basel - Thun 1:0. Young Boys - Sion 0:0. GC - Luzern 0:0. Am Samstag spielten: Servette - Zürich 1:2. St. Gallen - Lausanne 3:1.

Tabelle: 1. Basel 49. 2. GC 49. 3. St. Gallen 40. 4. Sion 36. 5. Zürich 33. 6. YB 31. 7. Lausanne 25. 8. Thun 24. 9. Luzern 22. 10. Servette 16.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch