Zum Hauptinhalt springen

Standesgemässer Sieg für Winterthur

Winterthur wahrt die kleine Chance, den Barrageplatz der Challenge League doch noch zu erreichen.

In der 26. Runde kamen die Zürcher gegen Schlusslicht Gossau nach Anlaufschwierigkeiten doch noch zu einem standesgemässen Sieg (3:1 nach 0:0 zur Halbzeit).

Der Vorletzte Le Mont vergab vor 130 Unentwegten auf der Lausanner Pontaise die Möglichkeit, wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu holen. Die schwachen Waadtländer verloren durch das elfte Saisontor von David Blumer gegen Wil 0:1.

Le Mont - Wil 0:1 (0:0). - Pontaise, Lausanne. - 130 Zuschauer. - SR Grossen. - Tor: 47. Blumer 0:1. - Bemerkung: 87. Gelb-rote Karte gegen Reis (Le Mont/Unsportlichkeit).

Winterthur - Gossau 3:1 (0:0). - Schützenwiese. - 2500 Zuschauer. - SR Gremaud. - Tore: 53. Avanzini (Foulpenalty) 0:1. 55. Emeghara 1:1. 78. Sprunger 2:1. 93. Radice 3:1. - Bemerkung: 93. Pfostenschuss von Radice, 3:1 im Nachsetzen.

Challenge League. 26. Runde: Le Mont - Wil 0:1 (0:0). Winterthur - Gossau 3:1 (0:0). - Rangliste: 1. Thun 25/52. 2. Lugano 25/51. 3. Winterthur 26/47. 4. Servette 25/37 (39:33). 5. Wil 25/37 (35:30). 6. Schaffhausen 23/36. 7. Biel 25/36 (51:35). 8. Yverdon 25/34. 9. Kriens 25/33 (35:34). 10. Lausanne-Sport 25/33 (30:31). 11. Vaduz 25/31. 12. Locarno 25/27. 13. Wohlen 24/26. 14. Stade Nyonnais 25/26. 15. Le Mont 26/23. 16. Gossau 26/13.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch