Zum Hauptinhalt springen

Stan Wawrinka verliert in drei Sätzen gegen Almagro

Im Gegensatz zum Vorjahr gelang Stanislas Wawrinka in Melbourne kein Traumturnier. In der 3. Runde verlor der Romand mit 6:7 (3:7), 2:6, 4:6 gegen Nicolas Almagro.

Die Partie dauerte zwei Stunden und 27 Minuten. Stanislas Wawrinka musste sich von der Nummer 10 der Welt aber fast permanent dominieren lassen. Nur im dritten Satz sah es kurz für Wawrinka besser aus, als er 4:2 führte, dann aber die letzten vier Games hintereinander verlor.

Im ersten Satz führte Almagro zweimal mit einem Break (4:3 und 6:5), ehe er sich im Tiebreak durchsetzte. Im zweiten Durchgang musste sich Wawrinka kurz am Rücken behandeln lassen. Danach gewann der Spanier vom 2:2 zum 6:2 erstmals vier Games in Folge.

Als Vorjahres-Viertelfinalist büsst Stanislas Wawrinka in der Weltrangliste weitere 270 Punkte ein. Er fällt damit vom aktuell 23. Platz in den Bereich von Position 27 zurück.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch