Zum Hauptinhalt springen

Slowenien in den Viertelfinals

Slowenien steht erstmals an Olympischen Spielen in den Viertelfinals. Im Duell der beiden B-Nationen setzt sich Slowenien gegen Österreich ohne Probleme 4:0 durch.

Mit zwei Toren in den ersten zwölf Minuten ebneten die Slowenen sich den Weg in die Viertelfinals, wo sie am Mittwoch auf Schweden treffen, das beste Team der Vorrunde. Zuerst erwischte Superstar Anze Kopitar von den Los Angeles Kings den österreichischen Torhüter Mathias Lange mit einem Schuss in Überzahl zwischen den Beinen (6.), in der zwölften Minute traf Jan Urbas in Unterzahl zum 2:0 für die Slowenen, die erstmals an einem grossen Turnier die Viertelfinals erreichten.

Österreich mit Assistenztrainer Christian Weber und seinen NHL-Stars Thomas Vanek, Michael Raffl und Michael Grabner war zu keiner Reaktion fähig. Die Slowenen kontrollierten die Partie auch im zweiten und dritten Drittel und entschieden mit dem 4:0 ins leere Tor in der 58. Minute die Partie endgültig.

In den weiteren Achtelfinals treffen Russland auf Norwegen (13.30 Uhr), ab 18 Uhr spielen die Schweiz gegen Lettland und Tschechien gegen die Slowakei. Dreikt für die Viertelfinals qualifiziert hatten sich neben Schweden, auch die USA, Kanada und Finnland.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch