Zum Hauptinhalt springen

Sion entliess Mathieu Manset

Der FC Sion hat die drei Spieler, die vor zehn Tagen und 48 Stunden vor dem Gastspiel beim FC Zürich bis in die frühen Morgenstunden dem Lausanner Nachtleben gefrönt hatten, bestraft.

Am härtesten traf es den französischen Stürmer Mathieu Manset. Er muss sich einen neuen Verein suchen. Joaquim Adao wurde in die U21-Mannschaft relegiert. Oussama Darragi kommt mit einer Busse davon, berichteten Walliser Medien.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch