Zum Hauptinhalt springen

Silvana Tirinzonis Curlerinnen bezwingen China

Die Schweizer Curlerinnen um Skip Silvana Tirinzoni gewinnen an der Frauen-WM in Riga auch ihr drittes Spiel. Beim 8:5-Sieg erteilen sie den Exweltmeisterinnen aus China eine wahre Lektion.

Die Schweizer Meisterinnen Sandra Gantenbein, Esther Neuenschwander, Marlene Albrecht und Silvana Tirinzoni vom CC Aarau zeigten am zweiten Wettkampftag in Lettlands Hauptstadt eine weitere Steigerung, nachdem sie am Samstag bereits Japan (7:6) und Italien (9:3) bezwungen hatten.

Im Match gegen China gingen sie bis zur Spielhälfte 4:1 in Führung. Auf einen Zweier der Chinesinnen im 6. End reagierten sie umgehend mit einem Dreierhaus.

Die von Wang Bingyu angeführten Chinesinnen aus der Wintersport-Metropole Harbin hatten 2009 den WM-Titel geholt und gewannen ein Jahr später in Vancouver Olympia-Bronze (im Match gegen Mirjam Otts Team). In letzter Zeit sind die Chinesinnen deutlich weniger dominant aufgetreten, dennoch ist der Sieg der Schweizerinnen hoch einzuschätzen.

Am Montag trifft das Schweizer Team auf Schweden und Europameister Russland - auf zwei der ersten Titelanwärter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch