Zum Hauptinhalt springen

Sieg gegen Russland zum Abschluss

Das Schweizer Frauenteam hat sich mit dem beachtlichen 5. Rang aus dem Olympiaturnier verabschiedet.

Im zweiten Platzierungsspiel setzte sich das Team von René Kammerer 2:1 nach Penalties gegen Russland durch. Matchwinnerinnen waren Torhüterin Florence Schelling, die 32 Paraden zeigte und Stefanie Marty. Die Mittelstürmerin des ersten Blockes erzielte mit ihrem achten Turniertreffer den 1:1-Ausgleich und verwertete auch den entscheidenden Penalty. Vor ihr hatte auch Nicole Bullo getroffen.

Die Schweizerinnen haben damit drei von fünf Partien gewonnen und sich gegenüber Turin um zwei Ränge verbessert.

Schweiz - Russland 2:1 (0:1, 1:0, 0:0, 0:0) n.P.

UBC Thunderbird Arena. - 5412 Zuschauer. -- SR Sipila (Fi), Arazimova/Rumble (Tsch/Ka). - Tore: 10. Burina (Sergina, Permjakowa/Ausschluss Thalmann) 0:1. 35. Stefanie Marty (Nussbaum, Meier/Ausschluss Sergina) 1:1. -- Penalties: Lehmann - (daneben), Sosina 0:1. Bullo 1:1, Gawrilowa - (scheitert). Stefanie Marty 2:1, Deulina - (scheitert).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch