Zum Hauptinhalt springen

Serena Williams scheitert früh und benötigt Pause

Serena Williams scheitert am WTA-Turnier in Charleston überraschend bereits in der 2. Runde. Nach der Niederlage kündigt sie eine Pause vom Tennis an.

Die Weltranglisten-Erste unterlag der 20-jährigen Slowakin Jana Cepelova (WTA 78) mit 4:6, 4:6. Nach der Niederlage meinte eine ausgelaugte Williams: "Ich bin tot. Ich benötige ein paar Wochen, in denen ich nicht an Tennis denke."

In Charleston noch dabei ist Belinda Bencic. Die 17-jährige Schweizerin bezwang die Neuseeländerin Marina Erakovic 6:2, 6:1. Die Qualifikantin feierte beim gut dotierten Sandplatz-Turnier den vierten Sieg in Serie und steht somit erstmals in der 3. Runde eines WTA-Turniers. Die 17-jährige St. Gallerin hat gute Aussichten, ihren Erfolgsparcours auf dem grünen Belag fortzusetzen. Sie trifft nun erstmals auf die Ukrainerin Elina Switolina, die mit Sloane Stephens (USA) die Nummer 5 des Turniers eliminierte. Die 19-jährige Switolina, aktuell die Nummer 35 im Ranking und bester Teenager weltweit, hatte beim Australian Open gegen Stephens in den 1/16-Finals noch verloren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch