Zum Hauptinhalt springen

Schweizer siegen gegen Slowakei

Die Schweizer U20-Nationalmannschaft hat sich an der WM in Buffalo (USA) vorzeitig für die Viertelfinals qualifiziert. Das Team von Richard Jost setzte sich gegen die Slowakei 6:4 durch.

Die Schweizer verspielten im letzten Drittel eine 4:2-Führung, ehe Samuel Walser in der 55. Minute das siegbringende 5:4 gelang. 31 Sekunden vor dem Ende traf Inti Pestoni zum 6:4 ins leere Tor. Dank dieses Sieges weisen die Eisgenossen nach drei Partien sechs Punkte auf und beenden die Gruppe A im schlechtesten Fall als Dritter. Die Slowaken dagegen müssen zusammen mit Deutschland den Gang in die Abstiegsrunde antreten.

Die Basis zum Sieg legte die SEHV-Auswahl bereits im mit 3:1 gewonnenen ersten Drittel. Das fürs Selbstvertrauen wichtige 1:0 gelang Gregory Hofmann in der 9. Minute. Der Stürmer von Ambri-Piotta reagierte am schnellsten, nachdem der slowakische Goalie Dominik Riecicky einen Schuss von Nicholas Steiner nach vorne hatte abprallen lassen. Zwar glichen die Osteuropäer nur 63 Sekunden später durch Peter Sisovksy aus, doch Dominik Schlumpf (12.) und Sven Bärtschi (19.) im Powerplay sorgten noch vor der ersten Pause für eine Zweitore-Führung.

Schlumpf erwischte Riecicky mit einem harmlos aussehenden "Hebeschuss" von der Mittelzone aus. Nachdem die Slowaken in der 22. Minute dank eines Treffers von Marek Hrivik auf 2:3 verkürzt hatten, stellte Nino Niederreiter kurz nach Spielhälfte den alten Abstand wieder her - der Captain der Schweizer traf zum zweiten Mal in diesem Turnier.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch