Zum Hauptinhalt springen

Schweizer mit zwei Assists

Yannick Weber und Roman Josi erlitten mit ihren Teams in der NHL knappe Niederlagen. Beide durften sich jedoch über je einen Assist freuen.

Weber unterlag mit den Montreal Canadiens in Calgary 4:5. Weber, der über 18 Minuten Eiszeit erhalten hatte, trug zwar einen Assist zum 2:2 bei, er verliess das Eis jedoch mit einer Minus-2-Bilanz. Nicht zum Einsatz gekommen bei den Canadiens war zum zweiten Mal in Folge der frühere Zuger Rafael Diaz. Für Montreal, das in der Eastern Conference auf dem letzten Platz rangiert, war es die zweite Niederlage in Folge.

Weiter auf Playoff-Kurs befinden sich die Nashville Predators trotz der knappen Niederlage gegen die Los Angeles Kings. Roman Josi zeigte beim 4:5 eine starke Leistung, trug einen Assist zum 2:2-Ausgleich bei und stand mit 22:24 Minuten am drittlängsten aller Predators auf dem Eis. Auch seine Plus-2-Bilanz lässt sich sehen. Nashville liegt in der Western Conference weiterhin auf dem 5. Platz und weist ein komfortables Polster von neun Punkten auf Rang 8 auf.

NHL. Die Spiele vom Dienstag: Toronto Maple Leafs - Boston Bruins 4:5. New Jersey Devils - New York Rangers 4:1. Philadelphia Flyers - Detroit Red Wings 3:2. Washington Capitals - Carolina Hurricanes 3:4 n.V. Columbus Blue Jackets - Phoenix Coyotes 3:2. Tampa Bay Lightning - Ottawa Senators 3:7. St. Louis Blues - Chicago Blackhawks 5:1. Nashville Predators - Los Angeles Kings 4:5. Colorado Avalanche - Minnesota Wild 7:1. Calgary Flames - Montreal Canadiens 5:4. Vancouver Canucks - Dallas Stars 2:5. San Jose Sharks - Edmonton Oilers 2:3 n.P.NHL

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch