Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Handballer mit Sieg zum Auftakt

Das Schweizer Handball-Nationalteam hat am Yellow-Cup in Winterthur das Startspiel gegen Grossbritannien erwartungsgemäss deutlich gewonnen.

Die SHV-Auswahl setzte sich am Ende diskussionslos mit 33:18 durch, nachdem die Briten zur Pause erst mit zwei Toren zurückgelegen hatten.

Das Team von Goran Perkovac startete gegen die vom früheren Schweizer Nationalcoach Dragan Djukic trainierte Equipe fehlerhaft in die Partie und konnte sich zu Beginn nur mit Mühe absetzen. Die aufopferungsvoll kämpfenden Briten hielten überraschend gut dagegen und lagen zur Pause erst mit 10:12 zurück. Vor allem Torhüter Jesper Parker war für sein Team mit elf Paraden ein sicherer Rückhalt.

Zwischen der 42. und der 57. Minute baute die SHV-Auswahl das Skore von 19:15 auf 30:15 aus und sicherte sich damit den erwarteten Kantersieg. Goran Perkovac, der seinem gesamten Kader viel Einsatzzeit gewährte, durfte vor allem mit den Leistungen der Flügelspieler Oliver Scheuner und Florian Goepfert (je 5 Tore) zufrieden sein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch