Zum Hauptinhalt springen

Schweiz mit spätem Tor zum Sieg

Die Schweizer Nationalmannschaft beendet das letzte Länderspiel des Jahres mit einem glückhaften 2:1 gegen Tunesien. Erst in der Nachspielzeit entscheidet Shaqiri die Partie.

In der 96. Minute erzielte der Bayern-Professional mit einem Weitschuss das 2:1. Eren Derdiyok brachte das Schweizer Team im Stade Olympique in Sousse nach einem Freistoss von Tranquillo Barnetta per Kopf in Führung (40.).

Die Chance zur Führung bot sich den Schweizern schon in der 17. Minute, doch (der gefoulte) Gökhan Inler war mit seinem Penalty an Tunesiens Goalie Mathlouthi gescheitert. Der verdiente Ausgleichstreffer für die Tunesier fiel in der 59. Minute. Joker Dhaouadi überwand Goalie Yann Sommer aus der Distanz. Ab der 74. Minute spielte das Team von Ottmar Hitzfeld in Überzahl, nachdem Bedoui seine zweite Verwarnung kassiert hatte. Den Vorteil konnte die Schweiz dank Shaqiris Last-Minute-Treffer letztlich in einen Sieg ummünzen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch