Zum Hauptinhalt springen

Schwedinnen gewinnen Frauenstaffel

In einem packenden Rennen sichern sich die Schwedinnen Gold in der Frauenstaffel. Zu verdanken haben sie den Sieg der überragenden Schlussläuferin Charlotte Kalla.

Kalla, die Silbermedaillengewinnerin im Skiathlon und über 10 km klassisch, übernahm als Dritte mit über 25 Sekunden Rückstand auf die Schlussläuferinnen von Finnland und Deutschland. Doch die 26-jährige Schwedin schlug ein beeindruckendes Tempo an und machte auf der letzten beiden 2,5-km-Runde kontinuierlich Zeit auf Krista Lähteenmäki und Denise Herrmann gut. Auf dem letzten Kilometer holte sie die beiden ein und hatte sogar noch die Kraft für einen unwiderstehlichen Endspurt. Sie holte auch für ihre Teamkolleginnen Ida Ingemarsdotter, Emma Wiken und Anna Haag Gold. Für Kalla ist es bereits der zweite Olympiasieg, 2010 in Vancouver gewann im Skatingrennen über 10 km.

Lähteenmäki sicherte Finnland die zweite Silbermedaille an diesen Winterspielen, die Deutschen freuten sich über die überraschende Bronzemedaille. Enttäuschend verlief das Rennen für die favorisierten Norwegerinnen, die bereits auf dem zweiten Klassisch-Abschnitt abreissen lassen mussten und letztlich hinter Frankreich Platz 5 belegten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch