Zum Hauptinhalt springen

Schild führt überlegen vor Zettel

Österreichische Doppel-Führung in Maribor nach dem ersten Slalom-Lauf: Marlies Schild vor Kathrin Zettel.

Einen Tag nach dem wenig selektiven Riesenslalom stellte der erste Durchgang des Slaloms für die Fahrerinnen eine echte Herausforderung dar. Völlig problemlos kam nur eine Athletin durch die 61 Tore: Marlies Schild. Fünf Tage nach ihrem zweiten Saisonsieg in Flachau distanzierte die Freundin von Benjamin Raich ihre Teamkollegin Kathrin Zettel um 1,09 Sekunden. Zettel hatte am Samstag den Riesenslalom gewonnen, steht im Slalom aber immer noch ohne Weltcupsieg da.

Als Dritte reihte sich Maria Riesch ein. Lindsey Vonn fuhr von oben bis unten schlecht und büsste mehr als viereinhalb Sekunden auf die Bestzeit ein. Sie verpasste damit die Qualifikation für den zweiten Lauf und droht die Weltcup-Führung an ihre Freundin Riesch zu verlieren.

Der zweite Lauf und damit voraussichtlich auch der Olympia-Slalom werden ohne Schweizerinnen stattfinden. Aline Bonjour war als Fünfunddreissigste noch die beste. Zu gross waren auch die Rückstände von Jessica Pünchera, Denise Feierabend, Célina Hangl, Marianne Abderhalden und Miriam Gmür. Rabea Grand schied aus.

Weltcup-Slalom der Frauen in Maribor. Stand nach dem 1. Lauf: 1. Marlies Schild (Ö) 53,29. 2. Kathrin Zettel (Ö) 1,09 zurück. 3. Maria Riesch (De) 1,21. 4. Sandrine Aubert (Fr) und Maria Pietilä-Holmner (Sd) 1,61. 6. Susanne Riesch (De) 1,65. 7. Tanja Poutiainen (Fi) 1,67. 8. Sarka Zahrobska (Tsch) 1,77. 9. Tina Maze (Sln) 1,88. 10. Christina Geiger (De) 1,90. 11. Fanny Chmelar (De) 2,29. 12. Sanni Leinonen (Fi) 2,40. 13. Kathrin Hölzl (De) 2,41. 14. Marusa Ferk (Sln) 2,64. 15. Frida Hansdotter (Sd) 2,78.

Nicht für den 2. Lauf qualifiziert: 35. Aline Bonjour (Sz) 4,18. 36. Jessica Pünchera (Sz) 4,19. 41. Denise Feierabend (Sz) 4,38. 46. Lindsey Vonn (USA) 4,55. 47. Célina Hangl (Sz) 4,81. 54. Marianne Abderhalden (Sz) 5,28. 56. Miriam Gmür (Sz) 5,39. - Ausgeschieden: Rabea Grand (Sz), Michaela Kirchgasser (Ö), Sarah Schleper (USA).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch