Zum Hauptinhalt springen

Saisonende für Daniel Bösch

Unspunnen-Sieger Daniel Bösch verpasst wegen einer am 28. Mai im Training erlittenen Knieverletzung den Rest der Saison. Er visiert bereits das traditionelle Kilchberg-Schwinget vom nächsten Jahr an.

Die Verletzung, die sich der 25-jährige Bösch vor einem Monat zugezogen hat, ist doch gravierender als vorerst angenommen. Da das angerissene Kreuzband im rechten Knie trotz alternativer Heilmethoden mit Physiotherapie und Muskelaufbau noch immer Probleme bereitet und den Belastungen nicht standgehalten hat, bricht der Sirnacher die bis anhin mit drei Kranzfestsiegen erfolgreiche Saison ab. Somit verpasst Bösch das Eidgenössische Schwingfest in Burgdorf, den Ende August stattfindenden Höhepunkt dieses Schwingjahres.

Vielmehr wird der Ostschweizer Ende Juli einen Eingriff am Knie vornehmen lassen, um optimal und vor allem schmerzfrei durchs Wintertraining zu kommen. Denn im nächsten Jahr winkt der Titel am prestigeträchtigen Kilchberg-Schwinget, das lediglich alle sechs Jahr stattfindet, und für das der gelernte Metzger perfekt gerüstet sein will.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch