Zum Hauptinhalt springen

Red Bull im Qualifying dominant - Hülkenberg nicht am Start

Sebastian Vettel nimmt den ersten Grand Prix der Saison von der Pole-Position aus in Angriff. Saubers Nico Hülkenberg kann nicht starten.

Grosser Rückschlag für das Team Sauber zum Saisonstart der Formel 1 in Melbourne: Aufgrund eines Benzinlecks konnte Nico Hülkenberg, der im Qualifying Platz 11 belegt hatte, den Grand Prix von Australien (Start 7.00 Uhr) nicht in Angriff nehmen. Australien bleibt für den 25-jährigen Deutschen damit kein gutes Pflaster. Bei seinen zwei bisherigen Starts in Melbourne beendete er nicht einmal die erste Runde, heuer verhinderte ein Defekt gar die Teilnahme am Rennen.

Weltmeister Sebastian Vettel entschied das Qualifying zum Grand Prix von Australien in Melbourne mit 0,420 Sekunden Vorsprung gegenüber seinem Red-Bull-Teamkollegen Mark Webber für sich. Für Vettel ist es die 37. Pole-Position der Karriere. Bereits im ersten Ernstkampf der neuen Saison liess Red Bull-Renault keine Zweifel offen, dass es heuer erneut über das beste Auto im Feld verfügt.

In der zweiten Startreihe Aufstellung nehmen werden Lewis Hamilton im Mercedes sowie - etwas überraschend - Felipe Massa im Ferrari. Der Brasilianer verwies seinen Teamkollegen und Titelanwärter Fernando Alonso auf Platz 5.

Aufgrund heftiger Regenfälle hatte das Qualifying am Samstag nicht beendet werden können und wurde um 01.00 Uhr Schweizer Zeit mit dem zweiten und dritten Teil fortgesetzt. Saubers Esteban Gutierrez war bei der Fortsetzung der Qualifikation nicht dabei, nachdem er bereits gestern nach der ersten Runde hängen blieb. Der 21-jährige Mexikaner startet von Position 18.

Der Start zum ersten Grand Prix der Saison erfolgt um 07.00 Uhr Schweizer Zeit.

Melbourne. Grand Prix von Australien. Startaufstellung: 1 Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault. 2 Mark Webber (Au), Red Bull-Renault. 3 Lewis Hamilton (Gb), Mercedes. 4 Felipe Massa (Br), Ferrari. 5 Fernando Alonso (Sp), Ferrari. 6 Nico Rosberg (De), Mercedes. 7 Kimi Räikkönen (Fi), Lotus-Renault. 8 Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Renault. 9 Paul di Resta (Gb), Force India-Mercedes. 10 Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes. Ferner: 14 Sergio Perez (Mex), McLaren-Mercedes. 17 Esteban Gutierrez (Mex), Sauber-Ferrari. - Der Start zum ersten Grand Prix der Saison erfolgt um 07.00 Uhr Schweizer Zeit.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch