Zum Hauptinhalt springen

Rafael Diaz' erstes Spiel in der NHL

Resultatmässig missglücktes Debüt in der NHL: Rafael Diaz spielte erstmals in der nordamerikanischen Profiliga und unterlag mit den Montreal Canadiens auswärts den Toronto Maple Leafs 0:2.

Diaz kam beim verlorenen Saisonauftakt der Canadiens auf 16:43 Minuten Spielzeit und eine ausgeglichene Bilanz. Drei Minuten davon spielte der 25-jährige Verteidiger aus Zug im Powerplay. Diaz' Nationalmannschaftskollege Yannick Weber stand 12:17 Minuten und ebenfalls bei keinem Gegentreffer auf dem Eis.

Matchwinner für die Maple Leafs war ihr Goalie James Reimer, der alle 32 Schüsse auf sein Tor abwehrte. Offensiv überzeugte Torontos Captain Dion Phaneuf mit dem Tor zum 2:0 (45.) und dem Assist zum 1:0 in Unterzahl durch Verteidiger Matthew Lombardi (21.). Insgesamt schossen die Gastgeber nur 18-mal aufs Gehäuse von Montreals Keeper Carey Price.

In zwei weiteren Spielen in der Nacht auf Freitag unterlagen Stanley-Cup-Champion Boston Bruins vor eigenem Publikum den Philadelphia Flyers 1:2 und Finalist Vancouver Canucks ebenfalls zu Hause den Philadelphia Flyers 3:4 nach Penaltyschiessen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch