Zum Hauptinhalt springen

Sagans erdauerter Triumph

Peter Sagan gewinnt endlich seine erste Etappe bei der 100. Tour de France. Im Teilstück nach Albi war der Slowake der stärkste der vorne verbliebenen Sprinter. Daryl Impey behauptet sich als Leader.

Endlich hat es heuer geklappt: Peter Sagan gewinnt im Spurt das siebte Teilstück der Tour de France.
Endlich hat es heuer geklappt: Peter Sagan gewinnt im Spurt das siebte Teilstück der Tour de France.
Reuters

Nach drei 2. Plätzen und einem 3. Rang holte sich Peter Sagan den Erfolg in der 7. Etappe von Montpellier nach Albi. Nach 205,5 Kilometern setzte sich der Slowake im Sprint vor John Degenkolb aus Deutschland und dem Italiener Daniele Bennati durch. Das Gelbe Trikot des Gesamtbesten behielt der Südafrikaner Daryl Impey. Der Thurgauer Michael Albasini behauptete sich als Gesamt-Vierter.

Der Brite Mark Cavendish musste seine Hoffnungen, einen weiteren Etappensieg im Sprint einheimsen zu können, schon weit vor dem Ziel begraben. Die Steigungen in Südfrankreich waren zu schwer für den Sprint-König von der Isle of Man. Cavendish war mit seinen Problemen allerdings nicht allein. Auch die beiden Deutschen Marcel Kittel und André Greipel kamen in den Aufstiegen nicht mehr mit. Die Teamkollegen der Sprinter versuchten zwar, das einmal entstandene Loch zu schliessen, aber da vorne die Mannschaft von Cannondale für Sagan Tempo machte, gelang dies nicht. Für Sagan war es der vierte Erfolg im Rahmen der Frankreich-Rundfahrt.

Und nun in die Pyrenäen

Die Equipe von Sagan löste auch das Problem, das sich mit der Attacke eines Trios rund 70 km vor dem Ende stellte. Der Belgier Jan Bakelants, der nach seinem Erfolg in der 2. Etappe kurz das Leadertrikot getragen hatte, setzte sich zusammen mit dem Franzosen Cyril Gautier und dem Spanier Juan José Oroz ab. 3 km vor dem Ziel war aber das Trio wieder gestellt.

In den Etappen vom Wochenende werden die Anwärter auf den Gesamtsieg in den Pyrenäen ihre Karten ein erstes Mal aufdecken müssen. Das Teilstück vom Samstag geht mit der Bergankunft in Ax 3 Domaines zu Ende, am Sonntag stehen vier Bergpreis-Wertungen der 1. Kategorie auf dem Programm.

Tour de France. 7. Etappe, Montpellier - Albi (205,5 km): 1. Peter Sagan (Slk). 2. John Degenkolb (De). 3. Daniele Bennati (It). 4. Davide Cimolai (It). 5. Edvald Boasson Hagen (No). 6. Francesco Gavazzi (It). Ferner: 12. Daryl Impey (SA), alle gleiche Zeit.

Gesamtklassement: 1. Daryl Impey (SA). 2. Edvald Boasson Hagen (No) 0:03. 3. Simon Gerrans (Au) 0:05. 4. Michael Albasini (Sz), gleiche Zeit.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch