Zum Hauptinhalt springen

In den Klauen des Computers

Nach langem Sträuben landen die Daten der eigenen Veloausfahrt jetzt doch bei Strava. Zum Wettrennen mit 2600 verschiedenen Armstrongs.

Digital ist alles möglich – selbst ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Lance Armstrong. Naja, zumindest Armstrong, als er noch ein Held war. Archivfoto: Keystone
Digital ist alles möglich – selbst ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Lance Armstrong. Naja, zumindest Armstrong, als er noch ein Held war. Archivfoto: Keystone

Wie war das eigentlich früher? Es ist eine Frage, die gerade uns Journalisten den Kopf schütteln lässt. Wie war es wirklich früher, als wir noch denken mussten, bevor wir in die Tasten ­griffen, weil diese zu einer Schreib­maschine gehörten, die nicht löschen konnte, was wir gerade verbrachen? Als wir kein Copy/Paste hatten, sondern zur Schere greifen mussten, wenn wir einen Artikel umstellen wollten, und wenn wir von vorne begannen, wenn das von Hand korrigierte Manuskript der Tafel eines Eishockeytrainers nach einem Timeout glich? Als wir kein Korrekturprogramm hatten, das falsch geschriebene Wörter rot und Fallfehler grün unterstrich?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.