Zum Hauptinhalt springen

Etappensieg für Martin – Mollema neuer Leader in der Vuelta

Die 9. Etappe der Spanien-Rundfahrt ist vom Iren Daniel Martin gewonnen worden. Das Leadertrikot wechselte von Joaquin Rodriguez auf die Schultern von Bauke Mollema.

Ein feiner Erfolg: Daniel Martin setzt sich in der 9. Etappe der Vuelta durch.
Ein feiner Erfolg: Daniel Martin setzt sich in der 9. Etappe der Vuelta durch.
Keystone

Zu den aktivsten Fahrern zählte in der Schlussphase Daniel Martin. Der Ire liess sich nicht dadurch beirren, dass er nach einem ersten Vorstoss wieder eingeholt wurde. Der Neffe des früheren Radprofis Nicolas Roche fand in Zielnähe die Kraft zu einem weiteren Antritt, der Martin den bedeutendsten Erfolg seiner Karriere eintrug.

Der grösste Gewinner des Tages war indessen Bradley Wiggins. Der Brite, eines der prominenten Sturzopfer der Tour de France, nahm auf den letzten Kilometern des 18 km langen Schlussanstieges das Geschehen in die Hand. Wiggins traf mit der Spitzengruppe im Ziel ein und hat im Zeitfahren vom Montag über 47 km in Salamanca gute Aussichten, seine Ausgangslage im Gesamtklassement weiter zu verbessern. Der Vierte der letztjährigen Tour de France wird in der Prüfung gegen die Uhr mit Sicherheit einer der grossen Gegenspieler von Fabian Cancellara sein.

Joaquin Rodriguez, am Samstag noch umjubelter Sieger in San Lorenzo de El Escorial, musste ein weiteres Mal erkennen, dass er zwar ein Meister der explosiven Antritte in den Steigungen ist, nicht aber ein Kletterer für die langen Steigungen. Der Spanier wurde rund 2,5 km vor dem Ziel abgehängt und handelte sich noch einen Rückstand von 50 Sekunden ein. Um die geringstmögliche Zeitdifferenz von einer Sekunde musste Rodriguez das Leadertrikot an Bauke Mollema abtreten. Der Holländer führt erstmals in seiner Karriere das Gesamtklassement einer grossen Landesrundfahrt an.

(si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch