Zum Hauptinhalt springen

Albasini muss neuen Arbeitgeber suchen

Weil sich HTC Highroad aus dem Radsport zurückzieht, wird die Mannschaft von Michael Albasini zum Ende der Saison aufgelöst.

Erfolglose Suche nach einem Sponsor: Michael Albasinis Team zieht sich zurück. (18.06.2011)
Erfolglose Suche nach einem Sponsor: Michael Albasinis Team zieht sich zurück. (18.06.2011)
Keystone

Wie der Besitzer des Rennstalls, Bob Stapleton, mitteilte, habe er keinen neuen Sponsor gefunden und sei damit zu diesem radikalen Schritt gezwungen. Noch vor etwas mehr als einer Woche hatte der Amerikaner verkündet, kurz vor dem Abschluss eines lukrativen Deals zu sein.

Das «Nummer 1 Team der Welt» mit über 484 Siegen seit 2008 beendete «die eingehende Suche nach einem Langzeitsponsor». Dass der Entscheid zu diesem Zeitpunkt fiel, wurde von Stapleton folgendermassen begründet: «Der Erfolg unseres Teams basierte auf unseren herausragenden Leuten. Es ist in ihrem Interesse, dass wir die Entscheidung nun machten.» Die Saison 2011 wird das Team HTC Highroad noch zu Ende fahren und möglicherweise gar noch den 500. Rennsieg holen.

Absprung wegen Cavendish?

Die Verantwortlichen der US-Equipe, die seit ihrer Gründung 2008 als T-Mobile-Nachfolger allein bei den drei grossen Rundfahrten weit mehr als 50 Etappenerfolge gefeiert hatten, hatten die Sponsoren-Not im Juni öffentlich gemacht. Womöglich war Superstar Cavendish, der in diesem Jahr fünf – und insgesamt bereits zwanzig – Tour-de-France-Etappen gewonnen hatte, das Zünglein an der Waage: Spekulationen zufolge knüpfte HTC sein Engagement an den Verbleib des Briten im Team. Cavendish wird stark mit dem Team Sky in Verbindung gebracht und verkündete just am Wochenende, einen Entscheid über die Zukunft gefällt zu haben, ohne Namen zu nennen.

(si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch