Zum Hauptinhalt springen

Punktverluste von Lausanne und Yverdon

Die Waadtländer Challenge-League-Klubs Lausanne und Yverdon verpassten es in der 13. Runde, den Anschluss zu den Spitzenplätzen herzustellen. Beide mussten sich vor eigenem Publikum mit Unentschieden begnügen.

Lausanne hätte mit einem Sieg gegen Stade Nyonnais zum zweitklassierten Thun aufschliessen können. Doch der Favorit fand im strömenden Regen vor 1100 Zuschauern auf der Pontaise keinen Weg durch die gegnerische Abwehr. Gefährlich war Madou nach 32 Minuten, doch der Stürmer traf nur den Pfosten. Am Ende konnten sich die Spieler des Traditionsvereins nach dem 0:0 nicht über die sechste Partie in Folge ohne Niederlage freuen. Erstmals seit dem 12. September blieb Lausanne-Sport ohne Torerfolg.

Der Kleinste im Kader rettete Yverdon gegen Schaffhausen mittels Kopfbal wenigstens noch ein 1:1. Manuel Bühler traf nach 55 Minuten zum Ausgleich, nachdem Allmir Ademi die Ostschweizer vor der Pause in Führung gebracht hatte. Für Bühler war es der vierte Saisontreffer; wenn das einstige Talent auf dem Platz steht, macht es für Yverdon oft den Unterschied aus. Auf dem linken Flügel bringt der frühere U21-Internationale eine Qualität ins Spiel, die nicht viele Challenge-League-Mannschaften aufweisen.

Doch Bühler ist häufig verletzt und kann dadurch seiner Equipe nicht zur Konstanz verhelfen. Die Romands aus dem Nordwaadtland waren gut in die Saison gestartet, haben aber aus den letzten fünf Spielen nur noch fünf Punkte geholt. Sie sind auf Platz 6 abgerutscht und kommen derzeit nicht mehr richtig voran.

Yverdon - Schaffhausen 1:1 (0:1). - Municipal. - 920 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 34. Ademi 0:1. 55. Bühler 1:1.

Lausanne-Sport - Stade Nyonnais 0:0. - Pontaise. - 1100 Zuschauer. - SR Devouge. - Bemerkung: 32. Pfostenschuss von Madou (Lausanne).

Rangliste: 1. Lugano 12/25. 2. Thun 12/23. 3. Vaduz 12/22. 4. Lausanne-Sport 13/21. 5. Winterthur 12/20. 6. Yverdon 13/20. 7. Kriens 12/18. 8. Biel 12/17. 9. Locarno 12/15 (19:23). 10. Stade Nyonnais 13/15. 11. Wil 12/14. 12. Schaffhausen 13/12. 13. Wohlen 12/11. 14. Servette 12/10. 15. Le Mont 12/8. 16. Gossau 12/7.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch