Zum Hauptinhalt springen

Pranger führt in Garmisch

Die Favoriten gerieten im ersten Lauf des Weltcup-Slaloms von Garmisch leicht in die Defensive.

Keiner der sieben Top-Fahrer der Startliste konnte sich ganz vorne einreihen. Die Führung übernahm der Österreicher Manfred Pranger, neun Hundertstel vor dem Kanadier Julien Cousineau und 23 Hundertstel vor dem Schweden André Myhrer. Der Kampf um die kleine Kristallkugel für den Slalom-Weltcup, für den mit dem Österreicher Reinfried Herbst und dem Franzosen Julien Lizeroux noch zwei Fahrer in Frage kommen, sieht Herbst deutlich im Vorteil. Der Österreicher, vor diesem Rennen 43 Punkte vor Lizeroux klassiert, liegt auf dem 10. Zwischenrang, unmittelbar hinter Lizeroux, der zwei Hundertstel schneller war.

Silvan Zurbriggen, der in diesem Winter schon zweimal als Zweiter aufs Podest gekommen war, liegt bei Halbzeit auf Platz 8, genau eine Sekunde hinter dem führenden Pranger zurück. Weniger glückhaft kämpfte der Bündner Marc Gini, der im neunten und letzten Rennen der Saison zum fünften Mal ausschied. Sein Weltcup-Debüt feiert der Junioren-Weltmeister Reto Schmidiger. Der erst 17-jährige Nidwaldner aus Hergiswil erreichte das Ziel auf dem 22. Platz.

Weltcup-Slalom der Männer in Garmisch. Zwischenstand nach dem 1. Lauf: 1. Manfred Pranger (Ö) 49,85. 2. Julien Cousineau (Ka) 0,09 zurück. 3. André Myhrer (Sd) 0,23. 4. Michael Janyk (Ka) 0,49. 5. Felix Neureuther (De) 0,65. 6. Benjamin Raich (Ö) 0,82. 7. Manfred Mölgg (It) 0,91. 8. Silvan Zurbriggen (Sz) 1,00. 9. Julien Lizeroux (Fr) 1,05. 10. Reinfried Herbst (Ö) 1,07. 11. Lars Elton Myhre (No) 1,26. 12. Mitja Valencic (Sln) 1,31. 13. Akira Sasaki (Jap) 1,36. 14. Steve Missillier (Fr) 1,38. 15. Ted Ligety (USA) 1,42. Ferner: 22. Reto Schmidiger (Sz) 2,50. -- Ausgeschieden: Giuliano Razzoli (It), Marc Gini (Sz), Naoki Yuasa (Jap).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch