Zum Hauptinhalt springen

Pfadi Winterthur trifft auf schwedisches Top-Team

Pfadi Winterthur trifft in der 3. Runde des EHF-Cups auf das schwedische Spitzenteam Eskilstuna Guif. Der Traditionsklub aus Mittelschweden liegt in der schwedischen Meisterschaft auf Platz 2.

Das vom Isländer Kristjan Andresson trainierte Team gilt als sehr heimstark. In der 2. Runde des laufenden Wettbewerbs gegen SKA Minsk hatte die Mannschaft mit einem 39:30-Heimsieg die Basis zum Weiterkommen gelegt. Die Partien gegen Pfadi finden am 26./27. November und am 3./4. Dezember statt, die Winterthurer treten zuerst zuhause an.

Eskilstuna Guif gehört zu den Traditionsvereinen in der Elitserien und verfügt über eine der besten Juniorenabteilungen des Landes. Der 1896 gegründete Verein kam noch nie zu Meisterehren, erreichte aber viermal das Endspiel, zuletzt in diesem Frühjahr, als er Sävehof 18:35 unterlag.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch