Zum Hauptinhalt springen

Petter Northug knapp stärker als Dario Cologna

Dario Cologna muss sich im Langlauf-Weltcup in Rogla dem Norweger Petter Northug im Spurt um winzige 0,2 Sekunden geschlagen geben.

Im Rennen über 15 km in klassischer Technik und mit Massenstart fiel die Vorentscheidung auf den letzten 500 m mit dem Schlussaufstieg ins Skistadion. Alexej Poltaranin lancierte den Schlussspurt auf grosse Distanz. Der Kasache musste sich aber zwei spurtstärkeren Athleten geschlagen geben. Es kam zum Königsduell zwischen Cologna und Northug. Der Norweger behielt knapp das bessere Ende für sich.

Im slowenischen Skigebiet fanden die Athleten schwierige Verhältnisse mit einer Spur vor, die vor allem auf dem offenen Gelände wegen des Windes nicht hielt. Cologna hielt sich stets in den Spitzenpositionen. Northug hingegen mischte sich erst zu Beginn der Schlussrunde unter die Athleten, die um das Podium liefen. Der Norweger feierte dank seiner Spurtstärke den 13. Weltcupsieg seiner Karriere. Der zweifache Olympiasieger und siebenfache Weltmeister baute auch seine Führung im Weltcup leicht aus, obwohl Cologna bei einem Zwischenspurt sechs Zähler ergattern konnte. Der Bündner durfte für sich beanspruchen, dass er mit seinem 2. Platz das beste Ergebnis dieses Winters in einem Einzelrennen erreichte. Cologna hatte auch bei der 'Mini-Tour' in Kuusamo (Fi) den 2. Platz belegt. Dieses Ergebnis war aus der Summe von drei Wettkämpfen ermittelt worden.

In Abwesenheit der leicht erkrankten Weltcupleaderin Marit Björgen (No) feierte Justyna Kowalczyk ihren ersten grossen Saisonerfolg. Im Gegensatz zu den Männern kam es im Rennen der Frauen über 10 km zu keiner Spurtentscheidung. Kowalczyk setzte sich in der Schlussphase von Therese Johaug (No) ab. Doris Trachsel, die einzige Schweizer Teilnehmerin, wurde im 45. Rang klassiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch