Zum Hauptinhalt springen

Patellasehne legt Schweinsteiger flach

Bayern München und die deutsche Nationalmannschaft müssen längere Zeit auf Bastian Schweinsteiger verzichten: Der Weltmeister hat Probleme mit der Patellasehne.

Schweinsteiger hat seit dem WM-Finale am 13. Juli kein Pflichtspiel bestritten. Seit August kann er wegen neuerlicher Knieprobleme auch nicht trainieren. Der 30-Jährige wird der Nationalmannschaft damit auch in den kommenden zwei EM-Qualifikationsspielen im Oktober gegen Polen und Irland erneut fehlen. Über einen Zeitpunkt von Schweinsteigers Comeback mochte der Bayern-Vorsitzende Karl-Heinz Rummenigge nicht spekulieren. Er sei kein Arzt, hoffe aber auf eine "schnelle Rückkehr".

An der gleichen Verletzung leidet auch Franck Ribery, doch rechnen die Bayern-Verantwortlichen, dass es sich bei ihm um eine kurzfristige und nicht längerfristige Geschichte handelt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch